Die Cinque Terre

Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso

Die Architektur Natur

Ein Ausflug in das UNESCO-Weltkulturerbe der historischen Dörfer der Cinque Terre ist ein Muss. Die fünf alten Fischerdörfer überblicken das Mittelmeer und sind durch verzweigte Wege verbunden, die sich durch heroische Weinberge, Olivenhaine und steile Klippen über dem Meer schlängeln.

Strände und Dörfer

Entdeckung der Cinque Terre auf dem Land- oder Seeweg: Monterosso wegen seines schönen Strandes Fegina, seiner engen Gassen, den so genannten Carrugi, die bis zum antiken Zentrum hinaufführen, Vernazza und sein herrliches Dorf, das sich um den kleinen Hafen entwickelt, der schon zu Zeiten der Römer genutzt wurde; Corniglia, das Dorf auf dem Bergrücken, das über 365 Stufen mit dem Strand verbunden ist; Manarola mit seinen bunten Häusern, die sich direkt aus dem dunklen Felsen zu erheben scheinen; und Riomaggiore, ein malerisches Fischerdorf mit langen, schmalen Häusern in den typischen Pastellfarben, das Herz des Parks.

Nationalpark Cinque Terre. Die Wanderwege

Der Nationalpark Cinque Terre, der zwischen Land und Meer liegt, kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf einem 120 km langen Netz von landschaftlich reizvollen Wegen erkundet werden, die sich durch die Weinberge des lokalen Rosinenweins Sciacchetrà oder zwischen landwirtschaftlichen Siedlungen schlängeln.

Bevor Sie sich auf den Weg machen, sollten Sie sich über den Zustand und die Beschaffenheit der Wege informieren, denn einige von ihnen sind gesperrt und werden gerade renoviert: zum Beispiel die Via Azzurra, der vielleicht schönste und bekannteste Wanderweg, der aber derzeit wegen Konsolidierungsarbeiten in einigen Abschnitten gesperrt ist.

Die Cinque Terre sind von unserem Agrotourismus-Betrieb aus mit dem Zug vom Bahnhof Pontremoli in La Spezia oder mit dem Auto vom Bahnhof La Spezia und dem Regionalzug Cinque Terre Express, der zwischen La Spezia und Levanto verkehrt, zu erreichen.

Von La Spezia aus braucht man nur ein Einzelticket zu kaufen und einen der vielen Züge zu nehmen, die in wenigen Minuten Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso erreichen.

Eine empfehlenswerte Alternative ist es, auf dem Seeweg die Cinque Terre, den Golf der Dichter oder den Archipel von Portovenere mit seinen Inseln Palmaria, Tino und Tinetto zu erreichen; von Ende März bis Anfang November wird jedes Jahr ein Bootsdienst angeboten.

Die Schiffe fahren von den Häfen La Spezia, Portovenere, Marina di Massa und Marina di Carrara ab und verbinden die Cinque Terre mit den Orten Levanto und Portofino.

Weitere Informationen über Boote: https://www.cinqueterre.eu.com/it/gite-in-barca

Entfernung mit Auto von Ca’ del Bosco bis La spezia
36 min
Geschätzte Dauer des Besuchs
Halber Tag
Für Kinder geeignet
Ja